Liebe Freunde oder auch nur gelangweilte MitMenschen,

 

im Frühjahr 2018 erscheint das neue Album von Mädchen June und The Neverland Stars. Es ist wieder einer dieser Geschichten, welche schon immer erzählt worden. Geschichten von Geschlechtskrankheiten, Identitätsverlust und das streben nach unendlichen Dilettantismus.

 

John Wilbur und Sara Weizmann haben im Jahr 1942 ein Album geschrieben in der Sonne der Sahara. Keine 50 Kilometer entfernt tobte die Front, das Afrikakorps und die Briten lieferten sich eine Schlacht nach der anderen und unsere beiden schon betagten Musiker hatten nichts besseres zu tun, als ein Album zu kreieren welches an Krieg, Hitze, der Geruch von Blut, Datteln und die Mösen schöner Beduinenfrauen erinnert.

 

„Und kroch das Fleisch den Knochen herunter, wie der Regentropfen an einer Fensterscheibe in kalten Tagen. So sollst du Mensch noch erinnert werden an deine Vergänglichkeit und Hilflosigkeit.“

Sara Weizmann in der Nacht zum 24.10.1942

 

Das Feuer der brennenden Panzer ist noch Kilometerweit zu sehen, die Körperteile liegen verstreut im heißen Wüstensand und die aasfressende Bestien nagt den letzten Rest ab, der noch an einen Menschen erinnert. Beduinenfrauen sitzen im Kreise und spielen an ihren Instrumenten, sie beschwören eine neue Zeit, eine Zeit welche alles in dieser unwirtlichen Gegend verändern wird, ein Segen und ein Untergang zu gleich wird kommen in den kommenden Jahren und jeder Blinde wird in der Nacht ein hellen Schein des Feuers erkennen, ein Feuer welches nicht mehr zu löschen geht. Männer mit Kameras laufen umher und fangen die letzten Bilder einer heroischen Schlacht ein, es kann nur Verlierer geben, die Bilder des Krieges und der nächtliche Himmel voller Sterne, erzählen eine andere Geschichte was hier geschah, am Tag nach der Schlacht welche immer noch erzählt wird bei den Alten und verklärt wird bei den Jungen.

 

Eines der eindringlichsten späteren Arbeiten der beiden Ausnahmetalente. Ich freue mich, Ihnen nach langen Verhandlungen das Album wieder zugänglich machen zu können, leider wird es noch etwas dauern und ich hoffe im Frühjahr werden alle Arbeiten abgeschlossen sein.

Also euch noch ein gelangweiltes Leben.


23.12.2016

 

Geküsst werden sie später ist ein Rundgang durch Dresden auf eine sagen wir mal surreale artArt. Der Mensch kann sich seinen Vorstellungen nicht entziehen, was wäre wenn eine andere Zeitschiene existiert, an dem Ort in dem sich der Mensch befindet. Was würde gerade passieren, was sagt der Kaiser dazu? Kann er die Vögel umstimmen, so dass diese Lieblich singen? Wir wissen es nicht, den der Kaiser hat wie schon bei einer anderen Arbeit "keinen Tannenbaum".  Hier ist die zweite Version von "Geküsst werden sie später". Viel Spaß Mädchen June

 

 

 

Mädchen June

 

nimmt Teil an Künstlerkurzfilme im Rahmen des deutschland-weiten Kurzfilmtages, am 21.12.2016. Neben anderen Künstlern zeigt Mädchen June einen älteren Beitrag: "Tesulum der gelbe Alptraum". Wie immer wird Mädchen June nicht Anwesend sein. Denn es bleibt bei den Motto, nur die Kunst zählt nicht die Künstler. Beginn ist um 19:30 in der Feuerwache Dresden-Loschwitz.



Feines Übel in aller Welt, alles oder seine nichts, empfinden kalt leblose Sprache des Lichts. Feines Übel aller Welt, die Welt voller nichts, aller Übel feine der Welt, nicht in der Sprache des Lichts.

16.09.2016

 

Neuer Clip mit einem konzeptfreien Soundtrack. 




12.09.16

 

Es ist geschafft, das Album von Parma Day mit den Titel Orreija ist veröffentlicht, es kann in Zipdatei gedownloadet werden oder bei Bandcamp gekauft werden. Der Preis bei Bandcamp kann jeder selbst bestimmen. Die Zipdatei liegt bei Onedrive und ist in einer Zipdatei, in dieser Datei sind auch die Cover und Poster enthalten.

 

Ich wünsche viel Spaß.  

 

 


10.09.2016

Offizielles Poster "Poster B"

08.09.2016

 

Offizielles Poster "Poster A"

08.09.2016

Zwei neue Filmarbeiten sind bereits Online und ich möchte es auch nicht aus reiner Eitelkeit vorenthalten. 

 

Eine Steinstadt unter Tage, voller Farben und Möglichkeiten der Formumwandlung, ist ein Traum im Traum außerhalb, im Gedanken eines Betrachters in einem Bergwerk in Mitteldeutschland. Eine Kneipe welche leer steht, in der keine Arbeiter mehr kommen werden, eine Fabrik inmitten der Natur, alles im auffälligen Farben getaucht. Die Todesfabrik in Plagwitz und die Verbindung zum Stollen unter Tage. Der letzte Film zum Projekt "Orrejia".

MusiK. Parma Day: Stonecountry Deathfactory loosing melody

2016

Verdorbens Brot und tote Insekten

Musiktitel: unnecessary words

Parma Day und Mädchen June

Orreija 

2016

 

Bilder von Insekten welche in Schönheit sind, Brot was keiner mehr essen mag, doch eine fantastische Struktur, bedingt durch den Verwesungsprozess. Kurzweilige Schwarze Bildflächen und der Blick in eine Expressionistische Ferne, dies untermalt mit den schönen Musiktitel: unnecessary words. Mehr muss man nicht schreiben.


23.07.2016

Ein neuer sehr schön anmutendes Stück Musik ist entstanden. Wheavia Nocturne ein Titel der merkwürdig erscheint, ohne Sinn und logische Exaktheit, einfach nur ein weiterer Teil, der sich auf der Orrejia wiederfinden wird. 


17.07.2016

Ich möchte ihnen zwei neue Titel vorstellen, welche umrahmt werden von zwei Filmen. Das Thema sind zwei arten von Insekten, welche sich ihn der Menschlichen umgebung ein Platz geschaffen haben, jeder auf seine art. Die Spinne in einer Industrieanlage, an der Autobahn und die Ameisenwelche immer wieder umherziehen müssen, weil der Mensch immer wieder ihren Platz zerstört. 

 

Misui von unten 

Misui von oben

 

Beide Filme beinhalten zwei Musiktitel welche mit einander verbunden sind und doch für sich im Album -Orrejia- stehen werden. 


26.06.2016

 

In einer lauen Sommernacht.

Finalsleep the long Pornonight I. Im Jahr erstellte Mädchen June ein geniales Album her, was eine Huldigung an alle Mandys und Ronnys sein sollte. Bis heute hat dieses Album seinen Charme an nichts verloren.

 

Ende des Jahres erscheint ein zweiter Teil des legendären Albums, mit einer noch tiefer gehenden intellektuell bewanderten Geschichte. Mit all den Ronnys und den ganzen Wichsern. Bis dahin nicht der Lutz.l


17.06.15

Ich möchte auf zwei Poster hinweisen zum Projekt Orreija, welche das kommende Album visuell ankündigen sollen. Anbei werden noch zwei neue Arbeiten verlinkt welche ein Teil des Album ausmachen werden. 

 

Humans And Other Untruths

 

Spieluhren außerhalb der Zeit

11. Juni 2016

 

Robotron Gebäude in Dresden verschiedene Perspektiven, aufgenommen während des Abrisses in Dresden Lingerstadt. Mit dem sound von Parma Day; Hlani wakes up in a dark room (1. Version). Aus den kommenden Album  Parma Day - Orreija.


Fliegende Seelen ist eine weitere Arbeit welche sich visuell mit dem neuen Album von Parma Day auseinandersetzt. Hören und sehen sie selbst. 09.04.2016

 

Kleine Seelen steigen den Himmel empor, der Himmel verändert sich in all seiner spirituellen Facetten. Kleine Seelen, kleine unschuldige totgeborene, steigen empor. Sie tanzen und freuen sich. 


Chaim Nepulu "Amara Misatra" eine kurze Einführung08.04.2016


Parma Day - Orreija das neue Album ist in Arbeit. Anbei möchte ich ihnen ein Video vorstellen und zwei  
Musikstücke welche konzeptionell in das Album Orreija platz finden werden.

 

Mädchen June 06.04.2016

06.04.2016


28.07.2015

Film: Mädchen June 2015
Music: Sarah Weizmann 1882

Obstructed Views mit Alvin the beech

Obstructed Views

In Räumen ohne Besonderheiten, bewegen sich manchmal in der Stille, grauenhafte Erinnerungen. Aus längst vergangenen Tagen, unterdrückt im Bewusstsein, den Schmerz der Pein zu isolieren. 

Räume rücken in weite ferne, sie zeigen Wege in das Nichts, sie verschmelzen zu Farben und generieren unheimliche Fratzen des Erlebten. Was uns böses angetan wurde, merkt sich ein Zimmer, ein Bett, ein Haus. Das Fenster blickt heraus in eine Statische Landschaft, eine trostlose so wie es erscheint, so wie auch die Schmach des erlebten so entwickelt sich das Geschehen, es erneuert sich immer wieder, es wird bösartiger und noch bösartiger. Die Schande ist jedoch, alles relativiert sich doch, im Bewusstsein der Erzähler und derjenigen die es erzählt bekommen. Manche Räume haben Erinnerungen und diese sollte verborgen bleiben. Wer die Ereignisse sehen kann, welche so abscheulich waren, der wird immer weinen müssen, vor Scham und auch vor der eigenen Angst. 

Abschließender Filmbeitrag zu Facava hopeful fog

Alvin the Beech, ist der Soundtrack welcher sich auf dem Album Facava Hopefuel Fog befindet. Eine Geschichte über einen Baum, welcher sich vor einen Zimmer befindet, ein Baum der sich erinnern muss an grausige Ereignisse die geschehen sind. Eine Frau die sich quälend vor schmerzen auf dem Boden wälzt, ein Mann der mit einer blutigen Glasflasche wild gestikuliert, ein hässlicher Mann. Aus der Vagina rinnt das Blut, der Urin läuft vor Angst und Verzweiflung die Schenkel herunter, die junge Frau sieht nur noch die Wand zu ihren Bett, den Wald, in dem sie gerne war. Die Lichter der Kathedralen, der brennende Schmerz lässt nach, sie fühlt sich immer leichter, sie fühlt zu schweben. Der hässliche Mann ist ein fetter Vergewaltiger, eine Persönlichkeit. Doch es nützt nichts, die Frau stirbt, der Mann erkennt die Tragweite der Tat, er geht zu Alwin, legt um Alvins Arme ein Seil und beendet sein schändliches Dasein. Die Frau liegt regungslos auf dem Boden und erkennt Engel vom Himmel emporkommen. Sie ist in einen weisen Kleid gekleidet. Sie schaut lächelnd in den Himmel und lässt das böse zurück in den Zimmer. Alvin schaut durch das Fenster und verschließt mit einen Nebelregen die Geister für lange Zeit.



28.07.2015

Dresdens Braune Schönheit

 

Reicker Schlote, die Frauenkirche und Mutschmann, bilden eine Symbiose der Feindlichkeit welche Dresden nie losgelassen hat. Weinerlich, Pathetisch, schön und unvergesslich romantisch, ein Hassliebe ohne grenzen. 



Original Final Cover
Original Final Cover

Banalität der Verformung im Bild.
Film
Erklärung:

Farben verformen das Objekt, welches sich von Betrachter entrückt und versucht sich zu verschmelzen in seiner ganzen Fläche. Projektionen von Landschaften, Stahlkolosse in der gelben Glut, Altäre im Strudel im Antlitz des rorschachbildes.schwimmende Frauen, lachend und Tragend ihrer Last, im See der tausend Wünsche bei Malter. Uterus und verlorene Männlichkeit, schwimmend auf dem Boot der Eitelkeit, in das Wanken gebracht von der Sorglosigkeit.

Musik
Erklärung:

Musik ist bedrohlich und grenzt sich ein in die erste Version von Facava Hopeful Fog, mit Zeitgenössischen Soundsamples eines Betriebssystem aus Seatle mit der nötigen Distanz des Hörers.

Pixel stehen für die Belanglosen Ereignisse und Meldungen, Farben für die Freude der Belanglosigkeit und alles andere ist für nichts. Titel nicht auf CD enthalten. Titel unveröffentlicht.




Pressetext zum Album:

Es ist getan, ein neues Album, welches sich nicht einreihen werden wird in die Geschichte der schönen Tonkunst. Facava hopeful fog ist zu unnahbar aber auch wieder sehr süß im Anblick seines zweifelhaften Schattens. Lärmende Gewänder, durchziehen eine klingelnde verspielte Landschaft, wie Spitzweg und Dahl im Rausche des Laudanum. Es gibt keine Dunkelheit, es ist die Wucht des angsterfüllenden Licht, welches die Geborgenheit raubt und uns vom Glauben abbringt was gutes haben zu müssen, so lange wir noch am Leben sind. Keine Musik ist das Motto im Herzen, keine Fragen nach Sinn und Nutzen, nur eine Geschichte, erzählt von Sarah Weizmann die Begründerin von den The Neverland Stars. Sie macht Jahre vor ihrer Schaffenszeit eine Reise von West nach Ost, eine unheimliche Macht Namens Facava, der Sturm der Hoffnungslosen zerstört das Land an der russischen Pazifikküste. Kinder sterben, Frauen ertrinken in ihren Tränen. Die Leber der Männer zerplatzen vom bösen Wasser. Der Sturm der Schleier des Schmerzes zieht über den Pazifik. In Helena erreicht er seinen Höhepunkt und hinterlässt eine Agonie die bis heute das Land befällt. Sarah erzählt ihr erlebtes auf dieser Reise, es ist eien Findung zu ihrer eigenen Urangst, die Angst vor sich selbst. Mit diesen Eindrücken, baut sie mit ihren späteren Mann John Wilbur, konzeptionell "The Neverland Stars" auf. Es ist der Anfang aber nicht das Ende. Nur die Kinder weinen nicht mehr, denn die Zungen sind verquollen, die Frauen schreien nicht, denn ihre Kehlen sind blutig, nur die Alten schauen müde über das Meer und erkennen den Erzähler der Lügen.

Mädchen June
Dresden 21. Mai 2015



Informationen zu Album:

Testolum 1:28
Alvin the Beech 4:01
Facava hopeful fog 11:57
Tamra 1:41
Dafter 12:26
Epsolom 3:27
Dirty water small hands 2:16
Facava hopeful fog * 3:27
*slow witch mix

Film: Mädchen June
30. Mai 2015


Idee / Aufgenommen von Sarah Weizmann
in der Zeit von 01.. April 1881 - 03. Oktober 1882
in Helena Montana Roger Buck Studios
und Plagwitz bei Leipzig, im ehemaligen
Königreich Sachsen, die Titel 8,5,2
Wiederveröffentlicht 15. Mai 2015
in Dresden bei Mädchen June
Vernom Laternenlicht Produktion 08
arielkafka@outlook.com
Dresden Strehlen-Reick 01219

Am 15. Mai 2015 erscheint:

Ankündigung März 2015
Flyer B1
Cover Downloadversion
Cover A1

 

Sarah Weizmann and Mädchen June

Facava Hopeful Fog

 

1. Testolum
2. Alvin the Beech
3. Facava hope Fog (Plagwitz Version)
4. Tamra
5. Dafter
6. Epsolom
7. Dirty water small hands

8. Facava hope fog (slow Witch Mix)

 

 

 

Recorded betwen 01.April 1881-03. Oktober 1882 in Helena Montana Roger Buck Studios

Und der Nebel der Hoffnung verschleiert die Küste des Pazifik, der Blick nach Osten gerichtet in die neue Welt. Die alte Welt immer fortwährend im Rücken, doch sie lässt mich nicht los. Mein lieb Vaterland, wie vermisse ich dich, dass du mich so leer lässt. Ich weine um die Unschuld der Andersartigen, hier im Ödland mit dieser Edenhaften Natur ist der Beginn meines neuen Lebens, fernab vom goldenen Käfig, fernab von Bevormundung, fernab von Hass der Menschen. Facava, der Gott der Hoffnungslosen und der Unsichtbaren Klagenden, die Fischer in der Gegend benutzen dieses Namen auch für ein drohendes Unwetter.

Sarah Weizmann Tagebuch 22. Juni 1881 in Petropawlowsk-Kamtschatski.

Poster B1
Poster B1
Vernom Laternenlicht Produktion 2014
Labelposter by Mädchen June 2014

Cover A
Cover A

Am 18. April 2014 können sie das neue Album von Vivian Gabin und ihrer neuen Mitstreiterin Maja Kitler empfangen. Seien sie nicht traurig, es sind nur 15 Kopien vorgesehen. Traurigkeit ist nur die Kunst, alles andere ist vergänglich.

 

Vivian Gabin an afternoon with manja kitler

 

Vernom Laternenlicht Produktion 07

Produziert und Veröffentlicht bei Vernom Laternenlicht Produktion 2013 - 2014

Alle arbeiten bei: Mädchen June

 

Vivian Gabin fest Maja Kitler 2014

an Afternoon with Maja Kitler als Zip Datei

externer Link zu One Drive als Zip dowload zur verfügung

 

 



The Neverland Stars, ein Projekt welches von John Wilbur (1873 - 1955) und Sarah Weizmann (1876 - 1969) von 1890 bis 1925 geführt wurde, von zwei herausragenden Musikern der deutschen Industrialmusik Kultur der Wilhelminischen Zeit. Das erste Album Hidden Bells entstand zu einer Zeit, in der Deutschland zu einer Industrienation emporstieg. Doch die beiden mistrauten dem Aufschwung und der Technikgläubigkeit, sowie auch standen sie dem Reaktionismus der so typischen Zeit sehr Skeptisch gegenüber. Beide reisten viel herum doch ihre Heimat war bis zur Machtergreifung der NAzis immer Dresden, beide gingen später in das schweizer Exil und starben hochbetagt. Sie hinterliesen eine Fülle von Arbeiten, an denen sich die kommenden Generationen von Künstlern bereicherten. Mädchen June konnte nach umfangreichen Recherchern stück für stück aus Archivmaterialien und Briefen die verloren zu glauben scheinenden Arbeiten wieder beleben. Hidden Bells, ist der Anfang der Erfolgsgeschichte von Vernom Laternenlicht Produktion. Hier ist die erste Arbeit zum Download: The Neverland Stars -Hidden Bells-


Christmas in the morgue I und II, Erich und Jud kommen in Apfelstadt an und müssen für wenig Geld in den mysteriösen pathologischen Institut von Apfelstadt arbeiten. Es ist Weihnachten und es wirkt alles so unheilvoll, ein Blick in die Zukunft und in das Nichts, offenbaren das kommende Schrecken, welches sich in die Geschichtsbücher hineinfraß. Bedie Alben wurden von Mädchen June in den Jahren 2004 und 2006 produziert, im Jahr 2014 folgt der dritte Teil.


Parma Day Anatonie einer Stadt, alternatives Cover zweite Version design by Mädchen June
Parma Day Anatonie einer Stadt, alternatives Cover zweite Version design by Mädchen June

Eine Perle aus vergangenen Tagen, das erste Album von Parma Day aus dem Jahr 1922 in der Idee von Jud Skarlet und Erich Zann, basierend auf der Geschichte Parma Day eine Reise in das ungewisse, die bis heute noch zum Teil verschollen ist, nur drei Kapitel sind im moment zugänglich. Mädchen June fand 2004 in der SLUB zu Dresden, ein paar Artefakte der Aufzeichnungen und beschloss ein einstieg und würdigung unserer Reisenden Erich Zann und Jud Skarlett den Hörern verständlich zu machen. 

Sie können das Album bei One Drive unter diesen Link Downloaden.


Es ist der der zweite Tag der Michael Offensive, wir kommen voran, die Angst und die Hoffnung umklammert uns mehr, als der Würgereiz des Gases. Ich kann nicht beschreiben, wie trist die Landschaft ist, kein Leben, kein Vöglein das den vermeintlichen schönen Frühlingstag besingt. Unter meinen Füßen trete ich auf Gefallene von vor Jahren, vermutlich noch die ersten, welche mit Jubel und Hurra in diesen fürchterlichen Alptraum zogen. Es wird nie wieder so werden wie es ist, alle Hoffnung ist dahin, die Nationen und deren Stolz sind verschwunden, Europa ist nur noch ein Schlachthaus, die Erinnerungen nur noch Fragmente der Unglückseligen. 

Mein Liebes, wenn du diese Zeilen liest bin ich wieder an einem anderen Ort, vielleicht näher an die Heimat oder auch, ich will es nicht schreiben, bin ich nicht mehr. Ich schließe dich in mein Herz und drücke dich fest, im Sternenhimmel sehe ich dein Lachen im duftenden Blütenmeer, rieche ich deinen lieblichen Körper. 

Bis bald mein Roselein, in der Hoffnung, dass alles gut gehen wird.

Dein Erich

Erich Zann schrieb diese Zeilen, einen Tag nachdem er diesen Brief zu seiner Verlobten sandte, wurde er bei einem Giftgasangriff schwer verwundet. Rosmarie, welche zwei Monate später an der Spanischen Grippe mit dem einzigen Kind der beiden verstarb, hatte während ihres Sterbens die letzten Worte ihres Erich in der Hand festgekrallt. Erich kam genesen Heim, der Verlust seiner Frau und des Sohnes, ließ er verlor den Glauben an die Vernunft der Menschen, er wurde ein immer währender Suchender, ein Verlorener in einer Welt, die es nicht mehr gab.




Vivian Gabin an afternoon with manja kitler

Vernom Laternenlicht Produktion 07
Produziert und Veröffentlicht bei Vernom Laternenlicht Produktion 2013 - 2014
Alle arbeiten bei: Mädchen June